Sie sind hier: Angebote / Kinder, Jugend, Inklusion / Familienunterstützender Dienst

Kontakt

Familienunterstützender
Dienst

Ralf Brüchmann
Tel. 02861 8029-211
fud[at]drkborken[dot]de

Röntgenstr. 6
46325 Borken

Flyer Download

Flyerdownload

Freizeitangebot zweite Jahreshälfte 2016

Monatsübersicht

Familienunterstützender Dienst

Der Familienunterstützende Dienst (FuD) des Roten Kreuzes im Kreis Borken bietet Menschen mit einer Behinderung sowie Familien mit behinderten Kindern und Jugendlichen eine Vielzahl an Möglichkeiten und Hilfen der Unterstützung.

So bieten wir eine individuelle Einzelbetreuung in ihrem häuslichen Umfeld oder auch abwechslungsreiche Freizeit- und Gruppenangebote und spezielle Hilfen für Kinder und Jugendliche mit erhöhtem Unterstützungsbedarf während des Schul- oder Kindergartenbesuchs, so genannte Schulbegleitung.

Sollte in einem Krankheitsfall der Mutter oder des Vaters eine Haushaltshilfe von der Krankenkasse verordnet werden, vermitteln wir Haushaltshilfen, welche die Kinderbetreuung sowie den Haushalt übernehmen.

Die Beratung zu unseren Angeboten und deren Finanzierungsmöglichkeiten (zum Beispiel Leistungen der Pflegekasse oder Leistungen des Sozialhilfeträgers) ist unverbindlich, kostenlos und selbstverständlich unter Wahrung der Schweigepflicht. 

Kindergarten-, Schul- und Studienbegleitung

Kinder und Jugendliche, die aufgrund einer Behinderungen oder drohenden Behinderung einen besonderen Unterstützungsbedarf während des Schulbesuchs haben, bekommen vom Familienungstützenden Dienst des Roten Kreuzes eine so genannte Schulbegleitung gestellt, die sie begleitet und unterstützt.

Die Schulbegleiter übernehmen hierbei nicht die Funktion des Lehrpersonals oder die pädagogische Förderung des Kindes, sondern unterstützen dabei, die pädagogischen Inhalte umzusetzen und die Einschränkungen, die mit der Behinderung des Kindes einhergehen, auszugleichen beziehungsweise zu mildern.

Schulbegleiter können sowohl in Regel- als auch in Förderschulen oder Kindergärten eingesetzt werden. Auch gibt es die Möglichkeit einer Studienbegleitung, wenn aufgrund oben genannten Probleme eine Teilhabe am Studium eingeschränkt ist.

Die Aufgaben der Schulbegleiter können sein:

  • Hilfe bei der Integration in die Klasse
  • Strukturen geben, sich organisieren lernen
  • Begleitung während der Pausen
  • Hilfe zur Teilhabe am Unterricht
  • Hilfe beim Koordinieren der Abläufe
  • Begleitung auf Klassenfahrten
  • Schulwegsbegleitung

Die Kosten können hierbei vom zuständigen Jugend- oder Sozialamt übernommen oder privat abgerechnet werden.

Die Einzelbetreuung

Wir vermitteln Ihnen zuverlässige Mitarbeiter, die entsprechend Ihrer Wünsche und Bedürfnisse Ihre Angehörigen (Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einer Behinderung) im häuslichen Umfeld stundenweise betreuen.

Eine Einzelbetreuung kann in folgenden Bereichen eingesetzt werden:

  • im häuslichen Umfeld
  • 1:1 Freizeitbegleitung
  • Begleitung zu Freizeitangeboten vor Ort (Kinobesuch, Teilnahme am Sportverein usw.)
  • Tagesbetreuung (in den Ferien, an Wochenenden usw.)
  • Hilfe in Notsituationen

Die Betreuungsleistungen können bei vorliegen einer Behinderung von der Pflegekasse übernommen oder privat abgerechnet werden. Wir helfen Ihnen gerne bei der Antragsstellung.

Freizeit und Gruppenangebote

Die Freizeit und Gruppenangebote für Kinder- und Jugendliche mit einem Handicap sind vielfältig und abwechslungsreich. Neben regelmäßigen Schwimmgruppen im Aquarius in Borken organisieren wir Ausflüge während der Ferienzeiten.

In der Sommerferien bieten wir ein integratives Sommercamp für Kinder  und Jugendliche mit und ohne Behinderung in der RotKreuzOase in Borken Rhedebrügge an. Mehrtägige Ferienangebote mit Übernachtung finden in den Oster- und Herbstferien statt.

Für Kinder mit einem besonders hohen Betreuungsbedarf bieten wir regelmäßig unter anderem jeden ersten Samstag im Monat einen Betreuungstag in der RotKreuzOase an. Die Kinder und Jugendlichen werden dort mit einem Betreuungsschlüssel von 1:1 in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr individuell betreut und können in einem sicheren und zunehmend bekannten Umfeld spielen oder sich beschäftigen.

Haushaltshilfe

Der Familienunterstützende Dienst des Roten Kreuzes im Kreis Borken kann Haushaltshilfen vermitteln, wenn Mütter oder Väter aufgrund einer (auch plötzlichen) Erkrankung ihren Haushalt nicht weiterführen können und Kinder unter 12 Jahren bzw. Kinder mit Behinderungen versorgt werden müssen. Die Haushaltshilfe erfolgt in den Zeiten, in denen kein weiterer Familienangehöriger die Versorgung der Kinder übernehmen kann. 

Die Verordnung erfolgt über den behandelnden Arzt und gilt in der Regel für maximal vier Wochen (Ausnahme bei Schwangerschaft). Mit dieser Verordnung kann die Haushaltshilfe bei der Krankenkasse beantragt werden.

Aufgaben der Mitarbeiter können sein:

  • Versorgung und Betreuung der Kinder (auch Kinder mit Behinderung)
  • Durchführen hauswirtschaftlicher Tätigkeiten (Kochen, Reinigen, Waschen usw.)

Die Haushaltshilfe kann bei Verordnung durch die Krankenkasse finanziert oder auch privat berechnet werden.

Möchten Sie uns schreiben?

Bei Formularfeldern mit *) handelt es sich um Pflichtfelder