Sie sind hier: Angebote / Senioren / Ambulante Pflege

Kontakt

Ambulante Pflege
im Kreis Borken

Christoph Schültingkemper
Pflegedienstleitung

Karin Wienand
Pflegedienstleitung

Info-Telefon
0800 94 95 500
pflegedienst@
drkborken.de

Pflege-Beratungsbüro Ahaus
Parallelstr. 12 a
48683 Ahaus
Tel. 02561 94 95

Pflege-Beratungsbüro Bocholt
Goerdelerstr. 15
46397 Bocholt
Tel. 02871 24 11 666

Pflege-Beratungsbüro Borken
Röntgenstr. 6
46325 Borken
Tel. 02861 8029-250

Pflege-Beratungsbüro Gronau
Vereinsstr. 79
48599 Gronau
Tel. 02562 71 91 130

Pflege-Beratungsbüro Stadtlohn
Gutenbergstr. 28
48703 Stadtlohn
Tel. 02563 40 45 426

Pflege-Beratungsbüro Vreden
Bahnhofstraße 1
48691 Vreden
Tel. 02564 39 77 38

Flyer Häusliche Pflege

Pflegekurse

Termine

für das Jahr 2016

in Bocholt (dienstags)
12.01. bis 29.03.2016
13.09. bis 29.11.2016

in Burlo (dienstags)
05.04. bis 21.06.2016

in Ahaus (montags)
07.03. bis 23.05.2016

für das Jahr 2017

in Bocholt (dienstags)
10.01. bis 28.03.2017
12.09. bis 28.11.2017

in Burlo (dienstags)
04.04. bis 20.06.2017

auch auf Anfrage

Broschüre Platt batt

Unser Kooperationspartner

Ambulante Pflege

Jeder Mensch braucht irgendwann in seinem Leben Hilfe, sei es aufgrund von Alter, Krankheit oder einer Behinderung. Die ambulanten Pflegedienste des Roten Kreuzes im Kreis Borken sorgen dafür, dass diese Hilfe zu Hause, in vertrauter Umgebung stattfinden kann.

Foto: Mitarbeiterinnen der Ambulanten Pflege

Aufgabe der Pflegekräfte ist es, die Selbständigkeit alter, kranker oder hilfsbedürftiger Menschen so lange wie möglich zu erhalten. Oft kann dank der häuslichen Pflege eine Heimunterbringung oder ein Krankenhausaufenthalt verkürzt oder ganz vermieden werden.

Je nach Pflegestufe und individuellen Anforderungen bieten unsere Rotkreuz-Pflegedienste sowohl Grundpflege als auch Behandlungspflege an.

Leistungen der Grundpflege

  • Körperpflege (Waschen, Kämmen, Rasieren, Zahnpflege)
  • Ernährung (mundgerechte Zubereitung und Aufnahme der Nahrung)
  • Mobilität (An- und Auskleiden, Gehen, Stehen, Treppensteigen)
  • Kommunizieren (z.B. Ursachenforschung für schlechte Kommunikation (fehlendes Hörgerät)
  • Prophylaxen aller Art

Falls die zu pflegende Person im Rahmen der Pflegeversicherung bereits in eine Pflegestufe eingestuft ist, erfolgt die Abrechnunung direkt mit der Pflegekasse. In anderen Fällen werden die Leistungen nach der Gebührenordnung abgerechnet.

Leistungen der Behandlungspflege

Foto: Pflegerin kämmt das Haar
  • Blutzuckermessung (bei Erst- oder Neueinstellung von Diabetes-Patienten
  • Injektionen (Insulin, ärztlich verordnete Medikamente)
  • Versorgung bei liegendem Blasenkatheter und Magensonden
  • Anlegen und Wechseln von Wundverbänden
  • An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen
  • Anleitung zur Behandlungspflege (Beratung und Kontrolle des Patienten und der Angehörigen)

Mit unseren Angeboten geben wir Hilfestellungen und Unterstützung wo es notwendig ist, um Ihnen und Ihren Angehörigen das Leben zu erleichtern, gleich ob Sie akut oder chronisch erkrankt; vorübergehend oder auf Dauer hilfs,- oder pflegebedürftig sind.

Psychiatirische Behandlungspflege

Die Leistungen werden von der Krankenkasse übernommen, wenn der Hausarzt einen entsprechenden Verordnungsschein ausstellt. Gerne ist das Personal des Roten Kreuzes im Kreis Borken dabei  behilflich und nimmt Kontakt mit dem Arzt auf.

Kurzfristige pflegerische Hilfen

Bei akuten Erkrankungen oder nach Operationen, kann der Hausarzt auch pflegerische Hilfen für einen begrenzten Zeitraum verordnen. Diese Leistungen unterliegen seit dem 1. Januar 2004 der Zuzahlungspflicht (10,00 € pro Verordnung und 10% der abgerechneten Leistungen für die ersten 28 Tage).

Wer kann ambulante Krankenpflege in Anspruch nehmen?

  • chronisch Kranke
  • kurzzeitig Erkrankte
  • behinderte Menschen
  • pflegebedürftige Menschen jeden Alters

Wo kann ich mehr erfahren?

Für weitere Auskünfte setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung. Wir beraten Sie gerne anhand Ihrer individuellen Situation und klären auch die Fragen der Finanzierung. Wir erstellen Ihnen ein individuelles Leistungsangebot, das Ihrem selbstbestimmten Leben und Ihrem Bedarf entspricht. Sie entscheiden dann selbst, welche Leistungen Sie konkret haben möchten. Das Rote Kreuz im Kreis Borken setzt dann qualifizierte Mitarbeiter ein, die sie regelmäßig betreuen.

Wenn Sie keine Leistungen der Pflegeversicherung erhalten, bieten wir unser Angebot zum gleichen Preis als Privatleistung an.

zum Seitenanfang